Rezepte

Kalbskotelett am Stück mit Süsskartoffel-Wedges

Der Kalbsbraten ist ein Fest für die Sinne. Dank des markanten Knochens und des einzigartigen Geschmacks ist der Showeffekt auf jedem Teller garantiert.

Ein wunderbar zartes und saftiges Kalbskotelett schmeckt das ganze Jahr über. Doch besonders in der kalten Jahreszeit wird das herzhafte Gericht gerne serviert. In Kombination mit Süsskartoffel-Wedges sorgt das Fleisch mit dem markanten Knochen für einen Teller mit Wow-Effekt. Wie die Zubereitung gelingt, siehst du im Video.

Zutaten

Kalbsbraten

Etwas Murray River Salz

Etwas Sonnenblumenöl

20 g Butter

800 g Süsskartoffeln

1 Flocke Butter

1 EL gehackte glatte Petersilie

1 Prise Salz & schwarzer Pfeffer

1 Becher saurer Halbrahm

2 EL Olivenöl

1 TL feingeschnittener Schnittlauch

Zubereitung

 

Schritt 1

Fleisch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Den Kalbsbraten gut trockentupfen und von allen Seiten salzen, dann eine nicht beschichtete Bratpfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Den Braten mit den Knochen nach oben auf ein Gitter mit Abtropfschale legen und die Butter auf der Oberfläche verteilen.

 

Schritt 2

Im vorgeheizten Backofen bei 80°C Ober-/Unterhitze ca. 2 h auf eine Kerntemperatur von 54 - 56°C garen.

 

Schritt 3

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen und in längliche Scheiben schneiden. In derselben Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten. Die Kartoffelspalten brauchen ca. 30 Minuten bis sie gar sind, am Ende die Hitze etwas erhöhen und die Butter dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die frische Petersilie untermischen.

 

Schritt 4

Für den Sauerrahm-Dip den Sauerrahm mit dem Olivenöl und dem Schnittlauch verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

 

Anrichten 

Fleisch tranchieren und mit Knochen servieren. Zum Kalbsbraten passt natürlich ein dunkler Kalbsjus.

 

Tipp von Profikoch Sandro Zinggler

Wenn man für Gäste kocht und der Braten zu früh die Kerntemperatur erreicht, kann man den Ofen auf 60°C Ober-/Unterhitze zurückdrehen, dann hat man locker noch eine halbe Stunde Zeit, um Beilagen etc. fertigzustellen.


Schließen